Wissenswertes über die Yonimassage

Yoni ist der indische Sanskrit-Begriff (alte indische Sprache) für den gesamten weiblichen Genitalbereich. Als ich zum ersten Mal diesen Begriff gelesen habe, war ich sehr froh, nun endlich einen würdevollen Namen zu kennen, welchen den Schoßraum, das ureigenste Zentrum der Frau, gebührend und achtsam beschreibt.

Wir leben in einer leistungsorientierten Gesellschaft, in der oft nur Ergebnisse zählen. Oftmals leben wir Frauen mehr die männliche schnelle Sexualität aus, als die ruhige in sich gehende weibliche Sexualität zu spüren. Durch Pornofilme bekommen wir suggeriert: schnell, hart und laut muss der Sex sein, dann ist er gut. Wir Frauen haben oftmals verlernt, unsere ureigene Sexualität zu leben. Die Weiblichkeit sehnt sich eher nach Stille, Hingabe und Zeit, um etwas entstehen lassen zu können (darauf gehe ich in meinen Vorträgen „Untenrum – die Yoni das unbekannte Wesen“  genauer ein. Termine und weitere Vorträge und Workshops von mir findest Du hier MICHAELA HAU VERLINKEN!!!

Viele Frauen versuchen, der schnellen männlichen Energie hinterherzuhetzen, achten dabei aber nicht auf ihre persönlichen Bedürfnisse. Oftmals wissen sie schon gar nicht mehr, was ihnen eigentlich gut tut und können somit auch dem Partner nicht vermitteln, wie sie gerne berührt werden möchten.

In einer Yonimassage kann die Frau sich ganz auf sich konzentrieren. Sie muss auf keinen Partner achten und kann genau hinspüren, was ihr gut tut. Sie kann lernen, ihre Wünsche präzise zu kommunizieren oder einfach auch nur zu genießen.

Mir geht es in meinen Yonimassagen nicht so sehr um die Stimulation und den Orgasmus. Ich möchte der Frau vielmehr die Möglichkeit geben, ihre Yoni kennen zu lernen oder sich wieder neu mit ihr zu verbinden. Ohne Ziel sich über einen längeren Zeitraum berühren zu lassen. Meine Hände hier und da zu spüren und in einer sehr achtsamen und langsamen Yonimassage Kontakt mit ihrer Mitte aufzunehmen.

Eine wichtige Komponente bei einer Yonimassage ist der energetische Aufbau im ganzen Körper. Ein Höhepunkt ist nebensächlich, kann und darf aber passieren. Eine Yonimassage ohne Orgasmus kann viel intensiver sein und wesentlich mehr in einem Menschen bewegen, da die angehobene sexuelle Energie im Körper verbleibt.

Ich möchte Dich einladen, in einem liebevollen, aufmerksamen zwei- bis dreistündigen Massageritual, Dich mit Deinem Körper vertraut zu machen. Sich ihm liebevoll anzunähern, ihn zu erkunden und wahrzunehmen in all seinen Rundungen und Kurven. Lass Dich durch meine Hände berühren: achtsam, liebevoll, spielerisch, verführerisch, sinnlich und lerne Dich wahrzunehmen und anzunehmen in all Deiner sinnlichen Fülle. Lass uns gemeinsam auf eine Reise in Dein Innerstes gehen, Du wirst erstaunt sein über die Vielfalt und Schönheit die Dich erwartet.

Dein Körper ist Dein ureigenes Zuhause, hier darfst Du Dich geborgen fühlen. Und wenn Du Dich selbst akzeptierst, sehen und respektieren Dich andere Menschen, so wie Du es verdienst.

Ich möchte Dir die Zeit schenken, die Du benötigst, um ganz bei Dir anzukommen. In Deiner Geschwindigkeit, mit Deinen Bedürfnissen, mit Deinen Themen.

Scroll to Top